The N26 hack

Anlässlich des 33. Kongresses des Chaos Computer Clubs 33c3: works for me im Dezember 2016 wurden auch die signifikanten Sicherheitslücken des viel beachteten Fintech-Startups N26 noch einmal ausführlich beleuchtet. Vincent Haupert hat dazu einen sehr aufschlussreichen Vortrag geliefert.

Der Einblick in die Softwarequalität und die organisatorischen Prozesse zeigt, dass bei Fintechs häufig die Agilität und Bereitstellung von Features zugunsten der Verlässlichkeit und Vertrauenswürdigkeit vorgezogen wird. Dies kann sich durchaus sehr nachteilig für diese auswirken, da im Finanzdienstleistungsgeschäft besonders die Verlässlichkeit und Vertrauenswürdigkeit im Vordergrund steht und elementare Geschäftsgrundlage ist.

Fintechs sollten aus diesem Grunde die IT-Sicherheit und die Beachtung der technischen Maßnahmen zur Compliance stets im Auge behalten und gleich mit den Geschäftszielen Skalierung und Wachstum gewichten.

Weiterführende Informationen